Home
Blog
Reiseroute & Berichte
Planung
Bildergalerie
Gästebuch
Kontakt
s'Deluigis
unterwegs
Los Angeles
RSS
Universalstudios, Hollywood Boulevard und Tom Cruise's Double
Samstag, 24. September 2011 - 16:18

Ein Tag Universalstudio's kostet eine 4-köpfige Familie glatte 310 USD Eintritt - mind.... Für diesen Preis muss aber schon etwas geboten werden - dachten wir...
Und genauso war's dann auch.

    http://www.universalstudioshollywood.com/

Einfach umwerfend, erschreckend, erstaundlich war die Studio Tour die wir gleich zu Beginn mitmachten. Mit einem Zug fährt man durch die Studio-Gebäude und Filmsets. Man erlebt hautnah (oder besser gesagt - mittendrin) wie in einer U-Bahnstation ein Erdbeben alles zerstört, die Strasse oben einbricht, die Wände splittern und Wasserleitungen brechen und die Station überfluten. Oder in 4-D ein Kampf zwischen einem Dino und King Kong (das kann man nicht beschreiben - muss man erleben :-)
Für kleinere Kinder aber nicht unbedingt geeignet... d'Fätzehaar hat geschrien, geweint und dä Bueb war vor Schreck wie erstarrt... Auch die Erwachsenen mussten sich zeitweise mit Augenschliessen aus der Szene entfernen.

   
alles nur Kulissen - das Rathaus links wurde für Back to the future verwendet            Inszentierte Sturzflut


     
Flugzeugabsturz von "War of Worlds" (es dampft und Autos hupen)         d'Fätzehaar mit Marylin


Neben der Studio Tour gabs auch noch viele andere Attraktionen und Bahnen. Die Jurassic Park-Bahn war eine Fahrt im Floss - endend mit einem nahezu freien Fall in die Tiefe ins Wasser. Oder bei den Simpsons gabs eine rasante Achterbahn - ohne dass man wirklich fuhr... ein riesiger Bildschirm und entsprechende Animation der Fahrzeuge in denen man sass liess einem das Gefühl geben als würde man da wirklich herumgeschleudert werden. "Joe" hat noch einiges anderes "über sicher ergehen lassen" was für die Kinder ganz und gar nicht geeignet gewesen wäre (Special Effects, Tsunamisimulation, etc.)


 
hier ging kaum ein japanischer Tourist vorbei, ohne ein Foto zu machen.... 

Kurz vor Parkschliessung haben wir uns noch entschieden, das "House of Horrors" zu machen. Naja - war war das Übelste was wir je erlebt haben... Das Ergebnis dieser "walk through Geiserbahn" war 3 Tage Heiserkeit (vom vielen Schreien) ;-)



Unser letzte Tag liessen wir etwas ruhiger angehen. Neben dem obligaten "Sternesuchen" am Hollywoodboulevard fuhren wir noch etwas aus der Stadt mit dem Smog bis nach Malibu und fuhren im wunderschönen Hinterland (welches uns übrigens an Berge an den Westseiten der Hawaii-Inseln erinnerte) zurück ins Hotel.
Ach ja - unsere Kamera haben wir ersetzt und die Speicherkarte hat die Welle tatsächlich überlebt - jetzt werden wir bald auch noch kurz über Maui berichten können....
 
 
Michael Jacksons Stern gesucht und gefunden



In den Universalstudio's wurde "Joe" gefragt, woher er komme... Die ehrliche Antwort lautete "Switzerland". Dann meinte der andere, dass er dann wohl doch nicht Tom Cruise sei ;-) Und darauf wurde "Joe" schon oft angesprochen - deshalb musste er dann auch beim Stern posieren - auch wenn es ihm etwas peinlich war... ;-)


Tom Cruise's Double...  ;-)

Alle Fotos von L.A. gibts hier.
Getty und Santa Monica Pier
Freitag, 16. September 2011 - 15:36

Museumsbesuch?? "ooh - nei nöd scho wieder!" war die Meinung unserer Kids heute morgen...
Aber das Getty ist nicht einfach ein Museum. Die Kinder fanden es toll! Einzig die Tatsache, dass der ganze Travertin, der für den Bau der Gebäude verwendet wurde, aus Italien stammt, hat mir etwas die Freude genommen... Ansonsten eine faszinierende Anlage mit Garten und Ausstellungsgebäude, die schon ohne dem Ausstellen von Kunstobjekten Kunst ist...
Und hab ich schon erwähnt, dass der Eintritt frei ist? :-)

http://www.getty.edu/visit/

    

Wir haben uns noch gefragt, was es ist, dass wir - obwohl nur ein paar Meilen weg - das Meer nicht sehen können... Ist das Smog? Autos zumindest hätte es ja mehr als genug...






Am späteren Nachmittag kämpften wir uns durch den Verkehr in Richtung Santa Monica. Das Pier mit dem bunten Treiben und den vielen Leuten war der längere Stopp wert - auch wenn wir sehr gefroren haben...
Mitten auf dem Pier endet übrigens die Route 66 - die von Chicago mitten durch die USA nach Santa Monica führt.

  
hier endet mitten auf dem Pier die berühmte Route 66 (von Chicago bis Santa Monica 2347 Meilen quer durch die USA)


  
Abendesssen bei Forrest Gump - ähm - Bubba Gump




"Tony Maroni"  den gibts!!  :-)

2 Einträge gesamt        

Planung
New York
Hawaii
Argentinien - Los Toritos
Argentinien & Chile - Travel
Florida
Los Angeles
Karibik - Segeln
Australien - Travel
Australien - Byron Bay
Vietnam
HongKong
Nachhausekommen